Air Serbia flottet fünfte ATR72-600 ein

Mit der YU-ASA hat Air Serbia vor wenigen Tagen ihre fünfte ATR72-600 übernommen. Das Turbopropflugzeug ist neun Jahre alt und war zuletzt bei der mittlerweile nicht mehr existierenden Stobart Air im Einsatz.

Im Vorjahr hat Air Serbia mit der Modernisierung der ATR72-Flotte begonnen. Die bestehenden Maschinen der -200er- und 500er-Reihe sind in die Jahre gekommen. Man hat über Leasinggeber fünf gebrauchte ATR72-600 bezogen, die nach und nach eingeflottet wurden. Derzeit sind mit der YU-ALU und der YU-AP noch zwei ältere Modelle im Einsatz, jedoch schreibt das Portal Ex-Yu-Aviation.com, dass diese in Kürze ausgeflottet werden sollen.

Teilweise waren die Turbopropflugzeuge, die für Air Serbia geflogen sind, über 30 Jahre alt. Das Durchschnittsalter der fünf ATR72-600 beträgt in etwa sieben Jahre. Damit hat man die Teilflotte deutlich verjüngt. Seitens des Carriers überlegt man, ob die aus dem Passagierflugbetrieb abgezogenen ATR72-200/500 in Frachter konvertiert würden. Diese würde den Einstieg ins Cargogeschäft bedeuten. Eine finale Entscheidung ist aber noch nicht gefallen.

In nachstehender Slideshow finden sich einige Impressionen des jüngsten Mitglieds der Air-Serbia-Flotte:

Sitze ATR72-600 (Foto: Air Serbia).ATR72-600 (Foto: Air Serbia).ATR72-600 (Foto: Air Serbia).

Der Beitrag Air Serbia flottet fünfte ATR72-600 ein erschien zuerst auf Aviation.Direct.

Aviation.Direct

Generated by Feedzy