Amouranth legt die Karten auf den Tisch: Darum streamt sie noch immer im Bikini

Seit der Trennung von ihrem Ehemann hat sich Amouranths Leben komplett geändert – ihr Content jedoch anscheinend nicht. Das prangert zumindest ein Teil ihrer Zuschauer an und werfen ihr vor, sie angelogen zu haben. Nun platzt Amouranth jedoch der Kragen und sie erklärt auf Twitter, wieso sich ihre aktuellen Inhalte noch immer vorrangig an Erwachsene richten.

Amouranth platzt der Kragen: Rechnet mit Kritikern auf Twitter ab

Amouranth hatte es in den vergangenen Jahren nicht gerade leicht. Laut eigenen Aussagen wurde sie von ihrem Ehemann zum Streamen gezwungen und von ihm psychisch unter Druck gesetzt. Doch vor einigen Monaten zog die Twitch-Streamerin die Reißleine und offenbarte der Welt, wie sie von ihrem Mann behandelt wird und löste sich aus dessen Klauen (Quelle: spieletipps).

Doch haben sich die Twitch-Inhalte von Amouranth seit diesem Skandal geändert? Ihre größten Kritiker scheinen das nicht so zu sehen. Sie sind der Meinung, dass Amouranth immer noch die gleiche Schiene fährt und ihre Fans angelogen hat. Normalerweise prallen solche Anschuldigungen an der Streamerin ab, aber nun hat sie sich doch auf Twitter zu Wort gemeldet und erklärt, wieso es ihrer Meinung nach vollkommen unverantwortlich gewesen wäre, ihre Inhalte von einem Tag auf den anderen zu ändern:

„Es wäre egoistisch und unverantwortlich, meinen Content von jetzt auf gleich auf den Kopf zu stellen. Ich habe meinen Mitarbeitern, die sich mit den erotischen Inhalten beschäftigen, eine 60-tägige Kündigungsfrist eingeräumt und sie wissen lassen, dass sie eine andere Beschäftigung finden können, dass ihre Stelle aber für 2 Monate gesichert ist.“

Amouranth behält fast alle Mitarbeiter

Für Amouranth arbeiten rund 30 Mitarbeiter – und laut ihrer eigenen Aussage hat sich lediglich einer dazu entschlossen, seinen Job niederzulegen und sich einen komplett neuen zu suchen. Alle anderen Mitarbeiter werden weiterhin in den Unternehmen von Amouranth beschäftigt.

Wie sich Amouranths Content in Zukunft weiterentwickeln wird, ist noch ungewiss. Laut eigener Aussage hat sie jedoch „tonnenweise spaßiger Projekte in der Pipeline“.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf www.giga.de

Generated by Feedzy