Apple will iPhone ersetzen: Geheimplan verrät, wann es soweit ist

Die Tage des iPhones sind gezählt, Apple will das wichtigste Produkt im Portfolio ersetzen. Doch wann wird dies sein? Apple-Insider und -Experte Ming-Chi Kuo weiß schon mehr zu Apples geheimen Plan.

Das iPhone ersetzen? Was zunächst unglaublich klingt, soll in Zukunft tatsächlich wahr werden. Im neuesten Bericht verrät Ming-Chi Kuo den aktuellen Stand der Dinge. Demzufolge plant Apple bereits in zehn Jahren das iPhone durch ein AR-Gerät (Augmented Reality) zu ersetzen (Quelle: 9to5Mac).

Apple 2031: iPhone wird durch AR ersetzt

Doch bis es soweit ist, muss Apple noch einen wichtigen Meilenstein erreichen. Kuo gibt zu bedenken:

„Derzeit gibt es mehr als eine Milliarde aktive iPhone-Nutzer. Wenn es das Ziel von Apple ist, das iPhone in zehn Jahren durch AR zu ersetzen, bedeutet dies, dass Apple in zehn Jahren mindestens eine Milliarde AR-Geräte verkaufen muss.“

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass ein solches AR-Headset auf absehbare Zeit unabhängig von iPhone und iPad funktioniert.

„Wenn das AR-Headset nur als Zubehör für den Mac oder das iPhone positioniert wird, ist das nicht förderlich für das Wachstum des Produkts. Ein AR-Headset, das unabhängig arbeitet, bedeutet, dass es sein eigenes Ökosystem hat und die umfassendste und flexibelste Benutzererfahrung bietet.“

Zufall oder Vorsehung? Exakt den jetzt beschrieben Plan Apples, haben wir schon in diesem Artikel vorhergesehen:

Apple präsentiert 2022 das erste Mixed-Reality-Headset

Den ersten Schritt in diese Richtung wird Kuo zufolge schon Ende nächsten Jahres machen, denn dann möchte Apple das erste AR/VR-Headset vorstellen. Es soll über zwei Prozessoren verfügen, wobei der High-End-Chip dem aktuellen M1 ähneln wird, der zweite Chip wäre ferner für die Sensorsteuerung zuständig.

Was ist Mixed Reality? Im Video folgt die Erklärung:

Um auch VR-Anwendungen zu unterstützen, wird das Mixed-Reality-Headset von Apple über zwei 4K-Displays (Micro-OLED) von Sony verfügen, um deren Leistung zu bewältigen, wäre der M1-ähnliche Chip notwendig. Schon zuvor gab es Berichte, dass das ominöse Apple-Headset über das neue Wi-Fi 6e verfügen würde.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf www.giga.de