Die besten Handdampfreiniger von Kärcher und Co. zur hygienischen Reinigung

Handdampfreiniger sind praktische Haushaltshelfer, um schnell, schonend und mit Wasserdampf statt Chemie Flächen zu reinigen. Wir stellen vier unterschiedliche Modelle vor.Ein Handdampfreiniger reinigt hygienisch und gründlich. Er ist schnell bei der Hand, heizt rasch auf und reinigt ebenso gut wie ein großes Dampfgerät. Besonders praktisch ist er für Oberflächen in Badezimmern und Küchen sowie zum Reinigen des Autos oder Fahrrads. Mit den richtigen Aufsätzen können Sie ihn auch zum Bodenwischen oder sogar zum Fensterputzen benutzen. Wir haben für Sie verschiedene Dampfreiniger von Kärcher, Bissell und Co. mit ihren unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten herausgesucht. Das sind unsere Empfehlungen:Preis-Leistungs-Tipp: Kärcher Dampfreiniger SC 1Der Dampfreiniger SC 1 ist ein handliches Modell des Marktführers Kärcher. Er reinigt ohne Chemie und ist in Haus und Auto einsetzbar. Besonders geeignet ist er zur Reinigung von Fliesen, Spiegel, Armaturen und Duschwänden in Badezimmern und Küchen. Das Handdampfgerät ist laut Hersteller in drei Minuten aufgeheizt. Es hat einen Dampfausstoß von drei bar und eine Flächenleistung von 20 Quadratmetern. Die Kabellänge beträgt vier Meter. Das Gerät hat eine Kindersicherung. Der Wassertank fasst 200 Milliliter. Das ist für ein Handdampfgerät eine normale Menge.Im Set enthalten sind neben dem Handdampfreiniger auch eine Hand-, eine Punktstrahl- und eine Powerdüse, ein Mikrofaser-Überzug für die Handdüse sowie eine kleine Rundbürste und ein Messbecher.Der Leistungsstarke: Bissell SteamShot Titanium 2635JDer tragbare Handdampfreiniger von Bissell sorgt im ganzen Haus für hygienische Sauberkeit. Er passt gut in einen Küchen- oder Badezimmerschrank und ist so bei Bedarf schnell einsatzbereit.Der Handdampfreiniger reinigt mit einem Dampfdruck von 4,5 bar, dem höchsten aller hier gezeigten Geräte. Er braucht nur 60 Sekunden zum Aufheizen. Sein Tankvolumen reicht mit 360 Millilitern für rund eine Viertelstunde. Den Dampfauslöser betätigen Sie manuell. Der Handdampfreiniger von Bissell wird mit verschiedenen Aufsätzen zum Säubern von Armaturen, Fliesen und Fugen, aber auch für harte Böden und Hartflächen wie Fenster sowie für Grills, geliefert. Neben dem Gerät samt Verlängerungsschlauch und Mikrofasertüchern erhalten Sie eine Detailbürste, drei farbkodierte Bürsten, einen Winkelaufsatz, einen Fensterabzieher sowie einen Flachkratzaufsatz.Preistipp: Clatronic Dampfreiniger DR 3653Der Clatronic Dampfreiniger DR 3653 ist das günstigste Modell in diesem Vergleich. Er reinigt wie seine Konkurrenten ohne Haushaltsreiniger oder Putzstreifen. Die Dampfente hat ein Fassungsvolumen von 250 Milliliter und einen Dampfdruck von bis zu 3,5 bar.Die Dampfdüse ist um 360 Grad schwenkbar. Sie hat ein fünf Meter langes Kabel und wird mit vielen Aufsätzen geliefert: Bürsten‑, Winkel-, Vlies-, Fensterreinigungs- und universeller Reinigungsaufsatz. Dazu kommen neben der Dampfdüse und dem Schlauch noch ein Messbecher samt Trichter.Wie schnell der Dampfreiniger einsatzbereit ist, verrät der Hersteller nicht. Die Leistung beträgt 1050 Watt. Zudem verfügt das handliche Reinigungsgerät über einen Überdruck- und Überhitzungsschutz.Mit Fensteraufsatz: Neighbour’s Friend HanddampfreinigerDer Handdampfreingier von Neighbour’s Friend wurde 10/2022 von dem deutschen Institut für Produkttests “Prüfengel” getestet und mit der Note “sehr gut (1,4)” bewertet. Er kann zur intensiven Reinigung von sämtlichen Oberflächen eingesetzt werden und ist auch für den Fensterputz geeignet.Das Dampfgerät braucht laut Hersteller eine bis drei Minuten zum Aufheizen. Es hat ein Fassungsvolumen von bis zu 250 Millilitern und erreicht damit eine Laufzeit von bis zu zehn Minuten. Je nach Aufsatz hat es 3,5 bar für den Dampfausstoß. Dabei beträgt die Dampfleistung rund 28 Gramm pro Minute.Das Handdampfgerät wird mit verschiedenen Aufsätzen für den universellen Gebrauch, Glas und glatte Oberflächen geliefert. Auch ein Fülltrichter sowie eine Verlängerung sind wie bei den meisten Dampfreinigern im Zubehör enthalten.Unser Fazit zu HanddampfreinigernMit einem Dampfreiniger reinigen Sie Ihr Zuhause ohne den Einsatz von Chemie. Handdampfgeräte sind besonders praktisch: Sie sind schnell aufgeheizt und einsatzbereit. Möchten Sie sich nicht schon vor dem Kauf für einen Anwendungsbereich entscheiden, empfehlen wir Ihnen den Dampfreiniger SC 1 des Marktführers Kärcher. Er hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ist universell einsetzbar und wird mit praktischem Zubehör geliefert: So können Sie Oberflächen und Böden im Haus, aber auch Ihr Auto oder Fahrrad einfach reinigen.Wichtige Fragen zu HanddampfreinigernWorauf sollte man beim Kauf eines Handdampfreinigers achten?Wer sich einen Handdampfreiniger kaufen möchte, sollte sich vorher überlegen, was damit hauptsächlich geputzt werden soll. Davon hängt die notwendige Ausstattung ab. Folgende Kriterien spielen bei der Entscheidung für einen Dampfreiniger eine Rolle:Art des Dampfreinigers: Man unterscheidet die Handdampfreiniger von den klassischen multifunktionalen Dampfreinigern und Dampfbesen. Wassertank: Entscheidend für die Flächenleistung ist unter anderem das Tankvolumen, welches angibt, wie viel Wasser in den Tank passt.Aufheizzeit: Je kürzer die Aufheizzeit ist, desto schneller ist das Gerät einsatzbereit.Zubehör: Die mitgelieferten Aufsätze zeigen die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten des Handdampfreinigers. Eine Bodendüse, aber auch Aufsätze für Fenster, Polster oder Fugen gehören zu den Optionen.Daneben sind für eine Kaufentscheidung auch der Stromverbrauch, die Verarbeitung und der Preis relevant.Wie funktioniert ein Handdampfreiniger?Dampfreiniger funktionieren alle nach demselben Prinzip: Zunächst wird Leitungs- oder destilliertes Wasser in einem Wassertank erhitzt und je nach Einsatzort der passende Aufsatz gewählt. Nach der Aufheizzeit, die je nach Produkt unterschiedlich lang ist, stößt das Gerät auf Wunsch heißen Wasserdampf aus. Der Dampfdruck hängt dabei wieder vom Modell ab. Bei einigen Dampfreinigern besteht die Möglichkeit, die Menge oder die Temperatur des Dampfes zu regulieren. Mit dem heißen Wasserdampf können dann Verschmutzungen von Oberflächen entfernt werden.Welche Vorteile haben Handdampfreiniger?Handdampfreiniger haben drei große Vorteile gegenüber normalen Dampfreinigern: Sie sind schnell aufgeheizt und sehr handlich. Daher nehmen sie auch weniger Platz im Schrank oder der Kammer weg. Viele Handdampfgeräte sind zudem günstiger als die großen Varianten.Daneben haben sie die gleichen Vorteile wie alle Dampfreiniger: allen voran, dass sie chemiefrei arbeiten. Das ist umweltfreundlich und schont den Geldbeutel. Da auf den Einsatz von Reinigungsmitteln verzichtet werden kann und trotzdem alles hygienisch sauber wird, sind die Geräte außerdem gut für Allergiker geeignet. Ebenfalls von Vorteil ist der vergleichsweise geringe Kraftaufwand beim Putzen. Zudem kommt man mit den entsprechenden Aufsätzen selbst an schwer zugängliche Stellen im Haushalt.Was kann man mit Handdampfreinigern putzen?In erster Linie eignen sich Handdampfreiniger für das Säubern von Oberflächen, also etwa Duschen, Wandfliesen oder Spiegel. Mit den entsprechenden Aufsätzen können sie jedoch auch Fenster oder Böden reinigen. Ölige und fettige Verschmutzungen können dank der hohen Temperaturen gut mit Handdampfreinigern entfernt werden. Entsprechend können sie gut in der Küche zum Einsatz kommen. Auch bei Kalk, Hausstaubmilben, Bakterien und weiteren Keimen sind die Geräte effektiv. Kärcher Dampfreiniger beseitigen laut dem Hersteller sogar 99,9 Prozent aller Coronaviren….

Dieser Beitrag erschien zuerst auf www.t-online.de

Generated by Feedzy