Gefeiertes Steam-Spiel erscheint bald auch für Smartphones

Schon seit fast 10 Jahren begeistert ein dystopisches Pixel-Abenteuer die Spieler auf Steam. Der Entwickler hat jetzt angekündigt, dass auch bald Smartphone-Zocker vor die schwierigen Entscheidungen von Papers, Please gestellt werden.

Steam-Liebling bald für Smartphone erhältlich

Die Grenzschutz-Simulation Papers, Please ist ein echter Steam-Klassiker. Seit dem Release im August 2013 haben sich zahlreiche Spieler in die dystopische Welt von Arstotzka gewagt, nur um dort vor moralische Fragen und folgenschwere Entscheidungen gestellt zu werden. Der Entwickler Lucas Pope gibt jetzt auch Twitter bekannt, dass Papers, Please am 5. August 2022 auch für Android- und iOS-Geräte erscheinen wird.

Papers Please mit neuem Interface für kleine Bildschirme

In seinem Tweet beschreibt Pope die Smartphone-Version als „Papers, Please, aber in klein“. Inhaltlich soll das Spiel den gleichen Umfang aufweisen, wie die bisher veröffentlichten Versionen. Der größte Aufwand habe daraus bestanden, das Interface an das Smartphone anzupassen. So sollen alle wichtigen Hinweise sofort deutlich zu erkennen sein, ohne dafür zoomen zu müssen. Wer Papers, Please außerdem bereits für das iPad erworben hat, muss nicht nochmal zum Geldbeutel greifen.

Hier könnt ihr euch den Trailer für die PC-Version von Papers Please ansehen:

Dystopischer Grenzschutz ist auf Steam extrem beliebt

In Papers, Please übernehmt ihr den Job eines Grenzschutzbeamten in der dystopischen Diktatur Arstotzka. Eure Aufgabe ist es, die Ausweispapiere der Durchreisenden zu überprüfen. Allerdings werden die Einreisebeschränkungen mit der Zeit immer komplizierter. Dazu kommt noch, dass für jeden Fehler direkt euer Gehalt gekürzt wird. Am Feierabend müsst ihr dann mit dem wenigen Geld eure Familie versorgen und eventuell auch entscheiden, wer etwas zu essen bekommt, und wer nicht.

Auf Steam gehört Papers, Please zu den beliebtesten Spielen überhaupt. Mehr als 47.000 Nutzer haben bereits eine Rezension abgegeben. 97 Prozent fallen dabei positiv aus. Pope schreibt auf Twitter außerdem scherzhaft, dass Spieler mit einer PlayStation, Xbox oder Nintendo Switch nur noch bis zum Jahr 2031 warten müssen, bis sie Papers, Please spielen dürfen.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf www.giga.de

Generated by Feedzy