Krösche zu Lockdown-Forderung aus Aue: Kein richtiger Ansatz

Der Sportvorstand von Eintracht Frankfurt hält überhaupt nichts von der Forderung des Zweitligisten Erzgebirge Aue nach einer freiwilligen Unterbrechung des Spielbetriebs wegen der neuerlichen Corona-Auflagen bei der Auslastung in Stadien. “Das halte ich nicht für den richtigen Ansatz”, sagte Markus…

Dieser Beitrag erschien zuerst auf www.t-online.de