MSC hat Flaggschiff “Seascape” übernommen

Die Reederei MSC Cruises hat mit der MSC Seascape das größte Kreuzfahrtschiff, das jemals von einer italienischen Werft gebaut wurde, übernommen. Am 7. Dezember 2022 soll der Liner in New York getauft werden.

Zunächst wird die Seascape in der Karibik stationiert werden. Ab Miami wird man zwei unterschiedliche siebentägige Kreuzfahrten anbieten. Diese führen durch die östliche und die westliche Karibik.

„Die MSC Seascape ist das zweite Schiff, das in diesem Jahr in Dienst gestellt wird und unsere moderne Flotte auf 21 Schiffe erweitert. Wir sind stolz darauf, das zweite Seaside-EVO-Schiff in unserer Flotte zu haben, um die innovative Seaside-Klasse zu vervollständigen. Die MSC Seascape macht das Meer intensiv erlebbar, denn sie bietet auf insgesamt e, auf denen die Gäste die wunderschöne Karibik, wo das Schiff seine erste Saison verbringen wird, erleben können. Das unverwechselbare Design mit einer weitläufigen Promenade (nahezu 360 Grad) lädt die Gäste ein, ihre Auszeit in vollen Zügen zu genießen und abzuschalten“, so MSC-Chef Gianni Onorato.

In Sachen Umweltschutz entspricht der Neubau nach Angaben der Reederei dem aktuellen Stand der Technik. Beispielsweise ist es mit einem System ausgerüstet, das für weniger Lärm sorgen soll. Damit will man Meeresbewohner schützen. Auch hat man neue Katalysatoren im Einsatz, die für bis zu 90 Prozent reduzierte Stickoxid-Emissionen sorgen sollen. MSC verspricht, dass etwa 98 Prozent der Schwefeloxide entfernt werden können.

Der Beitrag MSC hat Flaggschiff “Seascape” übernommen erschien zuerst auf Aviation.Direct.

Aviation.Direct

Generated by Feedzy