Nach Openskies-Abkommen: Wizz Air expandiert in der Ukraine

Der Billigflieger Wizz Air ist in der Ukraine wieder auf Expansionskurs. Auf dem Flughafen Kiew-Schuljany werden fünf weitere Maschinen stationiert und in Lemberg zwei. Insgesamt nimmt man 26 weitere Routen ab diesem Land auf.

Der Carrier begründet den Expansionsschritt unter anderem mit dem Open-Skies-Abkommen, das am Dienstag zwischen der Europäischen Union und der Ukraine unterzeichnet wurde. Das macht es vergleichsweise einfach an Streckenrechte zu kommen. Das gilt aber auch für ukrainische Carrier. Beispielsweise Skyup und Bees Airlines stecken bereits in den Planungen zu zusätzlichen EU-Destinationen.

Wizz Air wird ab Kiew-Schuljany, Lemberg, Odessa und Kharkow insgesamt 26 neue Strecken aufnehmen. Auf einigen Bestandsstrecken, darunter auch Wien-Kiew, stockt man die Frequenzen auf. Mit Beginn der Sommerflugplanperiode 2022 sollen laut einer Medienerklärung des Carriers fünf zusätzliche Airbus A321 stationiert werden. Aufgenommen werden Strecken nach Paris Beauvais, Brüssel-Charleroi, Eindhoven, Nizza, Barcelona, Madrid, Alicante, Malaga, Porto, Palma d Mallorca, Chania (Kreta) und Basel Mulhouse Freiburg..

Zeitgleich entsteht in Lemberg eine neue Basis mit zwei A321. Aufgenommen werden Nonstopflüge nach Paris Beauvais, Madrid, Eindhoven, Barcelona, Brüssel-Charleroi, Nizza, Treviso, Athen und Thessaloniki.

Darüber hinaus wird die Fluggesellschaft auch investieren, um mehr Reisemöglichkeiten für Passagiere aus Odessa und Kharkow zu schaffen, da die Fluggesellschaft neue Routen von Odessa nach London Luton, Pardubice und Athen sowie von Kharkow nach Thessaloniki und Pardubice einrichtet. Darüber hinaus erweitert Wizz Air die Frequenz von 25 Strecken, die bereits von der Ukraine aus bedient werden, darunter auch die Strecke Kiew – Wien, die von vier auf sieben Flüge erhöht wird.

Wizz Air hatte in der Vergangenheit eine eigene Tochtergesellschaft in der Ukraine. Diese unterhielt ihre Stützpunkte in Kiew-Schuljany und Donezk. Aufgrund der Vorkommnisse in der Ost-Ukraine wurde die zuletzt genannte Basis im Jahr 2014 geschlossen. Einige Monate später gab man die Schließung und Auflösung von Wizz Air Ukraine bekannt. Immer wieder brachte die Firmenleitung eine mögliche Reaktivierung der Tochter ins Spiel, jedoch dürfte dies aufgrund des Open-Skies-Abkommens keine sonderlich hohe Priorität mehr haben.

Der Beitrag Nach Openskies-Abkommen: Wizz Air expandiert in der Ukraine erschien zuerst auf Aviation.Direct.

Aviation.Direct

Generated by Feedzy