Regiojet erhält EVU-Zulassung in Deutschland

Das tschechische Eisenbahnunternehmen Regiojet hat die für den Betrieb von Strecken auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland notwendige Genehmigung (Sicherheitsbescheinigung) erhalten. Geplant ist unter anderem die Aufnahme einer Verbindung von Budapest über Wien und Salzburg nach München.

Damit ist Deutschland neben der Slowakei, Polen und Österreich der nächste Auslandsmarkt, in dem RegioJet zertifiziert wurde. Konkret bedeutet das, dass man auf ein Partner-EVU angewiesen ist, sondern auch in Deutschland mit eigenem Personal arbeiten darf.

„RegioJet ist für den Schienenpersonenverkehr in Österreich zertifiziert. Ab März 2022 werden wir die Strecken nach Wien und Budapest auf Basis dieses Zertifikats vollständig mit eigenen Mitteln betreiben. Nun haben wir von der Europäischen Eisenbahnagentur (ERA) das folgende Zertifikat erhalten, das es uns ermöglicht, in den nächsten Jahren neue Strecken nicht nur mit Ziel in Deutschland, sondern auch weiterführende Verbindungen über Deutschland nach Westeuropa zu entwickeln“, so Jakub Svoboda, Geschäftsführer des Zugbetriebs von Regiojet.

Der Beitrag Regiojet erhält EVU-Zulassung in Deutschland erschien zuerst auf Aviation.Direct.

Aviation.Direct

Generated by Feedzy