YouTuber HandOfBlood katapultiert Rogue-like in die Steam-Charts

Der YouTuber HandOfBlood hat einen Vampire-Survivors-Klon empfohlen und keine 24 Stunden später ist das Indie-Spiel ein Steam-Topseller. Wir erklären euch, was der Arena-Shooter anders macht als sein großes Vorbild.

YouTuber pusht Indie-Spiel zum Steam-Hit

Mit mehr als 2,5 Millionen Abonnenten gehört der YouTuber HandOfBlood (bürg: Maximilian Knabe) zu den wohl bekanntesten Gamern Deutschlands. Was er spielt und empfiehlt kann schnell zum Trend werden. Der beste Beweis dafür ist der Arena-Shooter Nordic Ashes: Survivors of Ragnarok (Link zur Steam-Page).

Das Roguelike ist zwar schon seit dem 15. Dezember 2022 auf Steam erhältlich, hat es aber erst jetzt in die deutschen Topseller von Valves Plattform geschafft. Was ist passiert?

HandOfBlood hat am 11. Januar 2023 ein Video mit dem Titel „Absoluter Geheimtipp für 4,99EUR! | Nordic Ashes: Survivors of Ragnarok“ auf seinem Zweitkanal HandOfUncut (1,1 Millionen Abonnenten) hochgeladen:

Das Video hat in weniger als 24 Stunden mehr als 116.00 Aufrufe erreicht und ganz offenbar viele Zuschauer vom Kauf des Spiels überzeugt. Denn mittlerweile befindet sich der Arena-Shooter in den Topsellern bei Steam.

Ist Nordic Ashes das bessere Vampire Survivors?

Bei Nordic Ashes: Survivors of Ragnarok handelt es sich um einen weiteren Vampire-Survivors-Klon. Im Vergleich zum großen Vorbild verzichtet Nordic Ashes aber auf den Pixel-Look und das Vampir-Szenario und verschlägt euch stattdessen in die Welt von Thor, Odin und Co.

Das Spielprinzip bleibt aber weitestgehend gleich: Ihr startet als harmloser Krieger und müsst euch einer schier endlosen Zahl an Feinden erwehren. Dabei levelt ihr in Rekordzeit auf, erhaltet neue Fähigkeiten und werdet kontinuierlich stärker.

Nach 10 Minuten überzieht ihr dann mit mächtigen Attacken den kompletten Bildschirm. Jeder neue Run lässt euch dabei ein bisschen stärker starten, sodass sich schnell das klassische „Eine-Runde-geht-noch!“-Gefühl einstellt.

Nordic Ashes hat aber auch ein paar neue Ideen im Gepäck. Generell ist die ganze Aufmachung hochwertiger und es gibt mehr Mechaniken, wie zum Beispiel mehrere Skill-Trees oder auch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Aber auch im Level selbst gibt es ein paar coole Gameplay-Elemente, die Vampire Survivors nicht bietet.

Dazu gehören zum Beispiel Schatztruhen, die ihr gegen Münzen aufschließen könnt oder aber ihr müsst in einem bestimmten Radius 300 Feinde besiegen. Das engt euren Bewegungsspielraum zwar extrem ein, aber der Loot lohnt sich.

Überzeugt euch am besten selbst von dem Spiel. Für 4,99 Euro können Fans von Vampire Survivors bedenkenlos zugreifen.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf www.giga.de

Generated by Feedzy